Erweiterung Experimentelle Zucht und Tierhaltung Schlieren (EETS)
Erweiterung Experimentelle Zucht und Tierhaltung Schlieren (EETS)
Erweiterung Experimentelle Zucht und Tierhaltung Schlieren (EETS)

Erweiterung Experimentelle Zucht und Tierhaltung Schlieren (EETS)

Die Universität Zürich steht bezüglich ihrer experimentellen Tierhaltung und Zucht vor infrastrukturellen und organisatorischen Herausforderungen. Aufgrund Engpässe werden Ersatzflächen als Übergangslösung gesucht, bis die geplante zentrale exp. Tierhaltung im Zentrum (UZH Areal Gloriarank) – voraussichtlich erst per Anfang 2030 – realisiert werden kann. Durch die Erweiterung der Tierhaltung in Schlieren soll grundsätzlich keine Nettoerhöhung der Tier- und Käfigzahlen angestrebt werden, sondern lediglich die notwendige Verlagerung der von der Schliessung betroffenen Labortierhaltungen BZL und des Nagerzentrums VSF. Die GHZ Schlieren AG hat die Rolle als Investorin, Erstellerin und Vermieterin. Die UZH ist in diesem Projekt Mieterin. Sie investiert und erstellt die Betriebseinrichtung und -ausstattung als Bauherrin selbst.

Auftraggeber

Universität Zürich, Immobilienentwicklung

Construction Manager

Meili Bauconsulting AG, Dübendorf

Architekt

Landholt + Haller Architekten AG, Zürich

Standort

Wagestrasse 13a, Schlieren

Nutzung

Zucht und experimentelle Tierhaltung

Termine

2017 | Planung
2018 | Realisierung
2020 | Betriebseinrichtung und Ausstattung
2021 | Bezug / Regulärer Betrieb (Inbetriebnahme durch UZH)

Unsere Funktion

Beratung und Unterstützung
Projektbezogenes Qualitätsmanagement (PQM)

Unsere Tätigkeit

Beratung, Führung und Unterstützung
Q-Massnahmen
Planprüfung
Dokumentation
Organisation von UZH-seitigen Aufgaben und Leistungen